Handelsvertreter

Handelsvertreter im Arbeitsrecht

Viele Unternehmen entscheiden sich dafür, den Außendienst mit freien Handelsvertretern zu strukturieren. Im Gegensatz zu dem freien Handelsvertreter besteht die Möglichkeit, fest angestellte Außendienstmitarbeiter für die Akquisition und Vertriebstätigkeit einzusetzen. Festangestellte Außendienstmitarbeiter unterliegen dem Arbeitsrecht, ihre rechtliche Bindung zum  Unternehmen ist als Arbeitsverhältnis einzuordnen. Anders beim Handelsvertreter. Handelsvertreter sind als selbständige Gewerbetreibende speziellen Regelungen des Handelsgesetzbuchs (HGB) unterworfen. Im Handelsvertreterrecht sind schwerpunktmäßige Regelungen zur erfolgsbezogenen Vergütung (der Provision) sowie zum speziellen Ausgleichsanspruch (Handelsvertreterausgleichsanspruch) im Falle der Beendigung des Vertragsverhältnisses geregelt. Das Recht der Handelsvertreter ist daher konsequent dem Vertriebsrecht zuzuordnen.

Unsere Kompetenzen: